Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend und Familie / Mutter-Kind-Kuren

Ansprechpartner

Frau
Babara Vogl

Tel: 03765 12737
b.vogl[at]drk-reichenbach[dot]de

Marienstraße 11
08468 Reichenbach

Suchen Sie Angebote in anderen Städten und Orten?
Die Postleitzahlsuche hilft Ihnen weiter.

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Beratung zu Mutter-Kind-Kuren

Kindererziehung, den Haushalt managen, im Beruf engagiert sein und immer für die Familie da sein: Das ist immer noch Alltag der meisten Mütter. Aber auch Väter befinden sich in dieser Situation. Mütter und Väter bewältigen Tag für Tag vielfältige Rollen, die oft extremen Zeitdruck und als Folge davon Dauerstress mit sich bringen. Die Anforderungen des Alltags wachsen in unerträglichem Maße. Sie werden zu Belastungen, die die Gesundheit beeinträchtigen können und krankmachen.


Erschöpfungszustände, Unruhe, Nervosität, Angst, Schlafstörungen, Allergien, Magen-Darm-Störungen, Herz-Kreislauf-Störungen, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen sind typische Beispiele für Gesundheitsprobleme von Müttern, aber auch Vätern.


Weil die ersten Signale von Körper und Seele meist ignoriert werden, Mütter weiter für die Familie funktionieren wollen, werden aus Störungen oft Krankheiten, die intensiver Behandlung bedürfen. 
 

Foto: Mutter schaukelt ihr Baby
Foto: M. Eram / DRK

An wen richtet sich unser Angebot?

·         Mütter mit  und ohne Kinder

·         Väter mit Kindern

 

Eine Kur mit Kind(ern), wenn:

·         diese ebenfalls gesundheitlich gefährdet oder krank sind,

·         eine Trennung von der Mutter oder dem Vater vermutlich zu psychischen Problemen führt oder

·         Sie auf die Kur verzichten müssten, weil niemand sonst das Kind versorgen kann.

Mutter mit zwei Kindern
Foto: M. Eram / DRK

Die wichtigsten Schritte zu einer Kur

 

1. Atteste

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Die Beratung ist individuell und kostenlos. Sie erhalten die ärztlichen Atteste für Mutter/Vater und Kind(er) von uns.

 

2. Atteste vom Arzt ausfüllen lassen

Ihr behandelnde Hausarzt und/oder Kinderarzt sollte die Atteste für Sie und Ihr Kind möglichst ausführlich ausfüllen.

 

3. Antrag

Haben Sie die ausgefüllten Atteste zurück, vereinbaren Sie bitte erneut einen Termin für ein Beratungsgespräch in unserer Geschäftsstelle.

Anhand von Ihren Unterlagen suchen wir gemeinsam nach einer geeigneten Kureinrichtung und nach einem Kurtermin, hierfür besteht ein Wunsch und Wahlrecht.

Der gewünschte Kurtermin in der ausgewählten Kureinrichtung wird reserviert.

Wir gehen die ausgefüllten Atteste durch und besprechen all Ihre Fragen.

Den Antrag auf Kostenübernahme sowie alle notwendigen Unterlagen reichen wir für Sie bei Ihrer Krankenkasse ein.

Ist die Kostenübernahme von Ihrer Krankenkasse genehmigt wandeln wir die Kur in einen Festplatz um.

Lassen Sie sich nicht entmutigen, falls die Krankenkasse Ihren Antrag ablehnen sollte. Sie haben die Möglichkeit in Widerspruch zu gehen. Gern stehen wir Ihnen dabei hilfreich zur Seite.

 

Weitere Informationen

Die gesetzliche Zuzahlung für Erwachsene beträgt derzeit 10 Euro pro Tag. Kinder sind von der Zuzahlung befreit.

Urlaubstage müssen für eine Mutter/Vater - Kind - Kurmaßnahme nicht genommen werden.